Ausbruch von Geflügelpest im Landkreis Würzburg

Aufgrund eines Ausbruches von Geflügelpest in einem geflügelhaltenden Betrieb im Landkreis Würzburg  sind ein Teil der Städten und Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Marktbreit zum Beobachtungsgebiet erklärt worden.

In der Verwaltungsgemeinschaft Marktbreit umfasst das Beobachtungsgebiet folgende Städte und Gemeinden:

  • Stadt Marktbreit mit Gnodstadt
  • Stadt Marktsteft, Michelfeld, Markt Obernbreit (nur Gebiet Sonnenhang und Winterseitenweg westlich des Diska-Marktes),
  • Gemeinde Segnitz

 

Wegen zahlreicher Ausbrüche in Geflügelhaltungen und auch vermehrter Funde von erkrankten Wildvögeln in Bayern, hat das Landratsamt Kitzingen für das gesamte Landkreisgebiet bereits seit 11.03.2021 eine Stallpflicht für Geflügel, sowie erhöhte Biosicherheitsmaßnahmen angeordnet.

Zum Geflügel zählen Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse, die in Gefangenschaft aufgezogen oder gehalten werden.

Alle Regelungen, wie die angeordneten Schutzmaßnahmen und eine Karte der Restriktionsgebiete, sind in der Allgemeinverfügung vom 16.03.2021 nachzulesen.