Flurgang Feldgeschworene

Gemäß Art. 12 Abs. 1 Satz 3 des Abmarkungsgesetzes vom 6. August 1981 (GVBl. S. 318) erlässt die Stadt Marktbreit folgende

 

A N O R D N U N G :

 

  1. Die Feldgeschworenen der Stadt Marktbreit führen in der Zeit ab dem 05.11.2021 einen Flurgang durch.
     
  2. Folgende Grenzen einschließlich der Grenzzeichen werden überprüft:

    Grenzen und Grenzzeichen an allen gemeindlichen Grundstücken der

    Flurlagen (einschließlich Weinberge):
    - Nördliche Abgrenzung:            Gemarkungsgrenze Marktsteft
    - Südliche Abgrenzung:              Gemarkungsgrenze Obernbreit
    - Westliche Abgrenzung:                        Gewerbegebiet Sachsen (Weinberge werden ebenfalls überprüft)
    -Östliche Abgrenzung:                Gemarkungsgrenze Michelfeld (ausgenommen Wiesen und Ödland).
     
  3. Die Eigentümer und die Nutzungsberechtigten von Grundstücken haben gemäß Art. 9 AbmG dafür zu sorgen, dass die nach den Vorschriften des Abmarkungsgesetzes oder nach früheren Vorschriften  angebrachten Grenzzeichen erhalten und erkennbar bleiben, zudem sind die Grenzzeichen zur Grenzbegehung sichtbar (aufdecken) zu machen.
     
  4. Soweit Mängel an den Grenzen und den Grenzzeichen der Grundstücke festgestellt werden, an denen die Stadt Marktbreit selbst Grundstücksbeteiligte ist, werden diese dem Verursacher schriftlich mitgeteilt.

    Die Stadt Marktbreit behält sich vor, die notwendigen Abmarkungstätigkeiten durchführen zu lassen und diese Kosten dem Grundstücksbeteiligten/Verursacher in Rechnung zu stellen.
     
  5. Im Rahmen des Flurgangs werden auch unerlaubte Grenzüberackerungen an gemeindlichen Flächen einschließlich den Flur- und Feldwegen sowie Grünstreifen überprüft. Grenzüberackerungen werden nicht geduldet und sind unverzüglich von dem Verursacher bzw. Grundstücksbeteiligten in den ursprünglichen Zustand wieder zurückzuführen. Die Stadt Marktbreit behält sich vor, ein Nutzungsentgelt zu erheben.

 

Marktbreit, den 05.10.2021

Harald Kopp
Erster Bürgermeister


Hinweis zu den Dateien:

Für die Ansicht von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Betrachter.

Einen freien PDF-Betrachter bekommen Sie hier.