Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Photovoltaik Fuchsloch“ sowie der Örtlichen Bauvorschriften und 7. Änderung des Flächennutzungsplans

Der Gemeinderat Martinsheim hat in seiner Sitzung am 27.08.2020 aufgrund von § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) beschlossen, für die Flurstücke 408, 425, 426, 427, 428, 429, 430 und 435 der Gemarkung Martinsheim und Flurstück 239 Gemarkung Gnötzheim einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit ca. 20 ha aufzustellen. In der Gemeinderatsitzung am 16.11.2020 beschloss der Gemeinderat, den Geltungsbereich um einen Teilbereich des Flurstücks 431(Gemarkung Martinsheim) zu erweitern und eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen. Gleichzeitig wurde beschlossen, den Flächennutzungsplan im Parallelverfahren zu ändern (§§ 2 Abs. 1 und 8 Abs. 3 BauGB). Für den Planbereich ist das Plankonzept der Gesellschaft für Landmanagement und Umwelt mbH Klärle vom 06.11.2020 maßgebend.

 

Ziel und Zweck der Planung:

 

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Aufstellung von Photovoltaikmodulen geschaffen werden. Im Parallelverfahren wird der Flächennutzungsplan entsprechend geändert. Im gesamten Planbereich wird ein sonstiges Sondergebiet nach § 11 BauNVO festgesetzt. Zulässig sind freistehende Solarmodule ohne Fundamente sowie notwendige Wechselrichter, Transformatoren, sonstige Betriebsgebäude und Nebenanlagen, die dem Nutzungszweck des SO-Gebietes dienen. Die Festsetzung der maximalen Höhe der Solarmodule von 3,50 m und die maximale Gebäudehöhe der Betriebsanlagen von 4 m soll die Höhenentwicklung der Solarmodule und Gebäude begrenzen. Zur Begrenzung der Versiegelung wird eine Grundflächenzahl von 0,7 bezogen auf die Eingriffsfläche festgesetzt. Für den Eingriff in Natur und Landschaft sind Ausgleichsmaßnahmen innerhalb des Geltungsbereichs des Bebauungsplans vorgesehen.

 

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung:

 

Zur Darstellung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung liegt der Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Photovoltaik Fuchsloch“ mit Begründung und den zugeordneten Örtlichen Bauvorschriften sowie der Vorentwurf der Flächennutzungsplanänderung mit Begründung in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Marktbreit im Rathaus, Marktstraße 4, 97340 Marktbreit, 2. Stock, Zimmer 16 während den allgemeinen Öffnungszeiten

 

vom 10.02.2021 bis einschließlich 10.03.2021

 

zur Einsicht öffentlich aus. Bitte vereinbaren Sie für die Einsichtnahme einen Termin unter der Telefonnummer 09332/405-0.

 

Zusätzlich stehen die Unterlagen auch hier im Internet und unter www.klaerle.de (Rubrik "Behördenbeteiligung") zur Verfügung.

 

Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich oder während den Dienststunden, nach vorheriger Terminvereinbarung, zur Niederschrift abgegeben werden.

 

Datenschutz:

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

 

Martinsheim, 03.02.2021

GEMEINDE MARTINSHEIM

 

 

 

Rainer Ott

Erster Bürgermeister

 

 

 

 

 


Hinweis zu den Dateien:

Für die Ansicht von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Betrachter.

Einen freien PDF-Betrachter bekommen Sie hier.