Feuer im Freien

Kategorie: Bekanntmachung VGem

- Lagerfeuer, Grillfeuer, Brauchtumsfeuer, Verbrennen von Gartenabfällen-

 

Alljährlich im Frühsommer beginnt auch die Saison für Grillfeste und für Lagerfeuer. Gegen diesen Freizeitspaß ist generell nichts einzuwenden, wenn die Vorschriften zur Sicherheit und zum Umweltschutz eingehalten werden, insbesondere ist die „Verordnung über die Verhütung von Bränden (VVB)“ zu beachten.

 

Allgemeine Regeln (Brand- und Umweltschutz)

 

Feuer im Freien müssen:

 

  1. von Gebäuden oder Gebäudeteilen aus brennbaren Stoffen mindestens 5 m,
  2. von leicht entzündbaren Stoffen mindestens 25 m,
  3. von sonstigen brennbaren Stoffen mindestens 5 m,
  4. von leicht entzündbaren Stoffen müssen offene Feuerstätten mindestens 100 m entfernt sein.

 

 

 

Offene Feuer – auch Grillfeuer- sind grundsätzlich verboten:

 

  • Im Wald und im Abstand von 100m von Wälder, in Naturschutzgebieten, in geschützten Landschaftsbestandteilen, auf Biotopflächen, auf flächenhaften Naturdenkmälern, auf Mager- und Trockenrasen.
  • Bei einer offenen Feuerstätte ist ein Mindestabstand von 5m zu brennbaren Stoffen z. B .auch Bäumen und Sträuchern und zu Gebäuden aus brennbaren Baustoffen einzuhalten.
  • Von leicht entzündbaren Stoffen (z.B. Stroh, Heu) ist ein Abstand von mind. 100m einzuhalten.
  • Als Brennstoff darf nur naturbelassenes, trockenes Holz verwendet werden. Die Verbrennung von beschichtetem und lackiertem Holz, Möbelteilen, Pressfaserplatten, Sperrholz, Altpapier, Kartonagen, Altreifen, Kunststoffen, Altölen und sonstigen Abfällen ist nicht zulässig.

 

Das Holz für ein Sonnwendfeuer darf erst am Tag des Abbrennens aufgeschichtet werden, damit Tiere, die ihren Unterschlupf im Holz suchen, nicht verbrannt werden.

 

Sollte ein Brauchtumsfeuer wie z. B. das Johannisfeuer eine öffentliche Veranstaltung sein, bei der Speisen und Getränke angeboten werden, so ist dies rechtzeitig, d. h. mindestens eine Woche vor der Veranstaltung bei der jeweiligen Gemeinde anzuzeigen. In der Anzeige sind der Ort und die Zeit der Veranstaltung und die zugelassene Teilnehmerzahl anzugeben.

 


Hinweis zu den Dateien:

Für die Ansicht von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Betrachter.

Einen freien PDF-Betrachter bekommen Sie hier.

Öffnungszeiten der VGem

nach vorheriger Terminvereinbarung

08.00 Uhr - 12.00 Uhr (Mo. - Fr.)
13.30 Uhr - 15.30 Uhr (Mo.)
14.00 Uhr - 18.00 Uhr (Do.)
 

Verwaltungsgemeinschaft Marktbreit

Marktstraße 4
97340 Marktbreit
Telefon: 0 93 32 / 4 05 - 0
Telefax: 0 93 32 / 4 05 - 9999