Verwendung von Brunnen und Zisternen Wasser

Kategorie: Bekanntmachung Markt Seinsheim

Vielfach werden Grundstücke neben der Fernwasserversorgung zusätzlich durch sog. Eigengewinnungsanlagen (Brunnen und Zisternen) für die Toilettenspülung/Waschmaschine/ etc. versorgt.

 

Diese Wasserverwendung verursacht letztendlich auch eine Abwassernutzung und ist in der Folge mit einer Abwassergebühr zu berechnen.

 

Die Nutzung von Eigengewinnungsanlagen (Brunnen/Zisternen) ist der Gemeinde zu melden und genehmigen zu lassen (Antrag auf Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang nach § 5 ff. der Wasserabgabesatzung - WAS).

 

Zusätzlich ist nach § 10 der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung (BGS-EWS) des Marktes Seinsheim die Abwassermenge die aus Brunnen und Zisternen zugeführt wird durch geeichte und verplombte Wasserzähler zu ermitteln.

 

Die Meldung der eingebauten Wasserzähler bzw. der Antrag auf Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang sind an die VGem Marktbreit / Steueramt-09332/405-230 oder per E-Mail petra.mueller@marktbreit.de zu richten.

 

Oder direkt hier zum herunterladen: Antrag auf Beschränkung der Benutzungspflicht (PDF Datei)

 

Seinsheim, 27.05.2020

Markt Seinsheim

 

 

 

Ruth Albrecht

Erste Bürgermeisterin

 

 

 

 

 


Hinweis zu den Dateien:

Für die Ansicht von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Betrachter.

Einen freien PDF-Betrachter bekommen Sie hier.

Öffnungszeiten der VGem

nach vorheriger Terminvereinbarung

08.00 Uhr - 12.00 Uhr (Mo. - Fr.)
13.30 Uhr - 15.30 Uhr (Mo.)
14.00 Uhr - 18.00 Uhr (Do.)
 

Verwaltungsgemeinschaft Marktbreit

Marktstraße 4
97340 Marktbreit
Telefon: 0 93 32 / 4 05 - 0
Telefax: 0 93 32 / 4 05 - 9999